17. Mai 2012

Xarma - San Sebastian - Spanien


Eigentlich völlig uncharmant, direkt an einer großen Hauptverkehrsstraße gelegen, bietet das von Aizpea  Oihaneder und Xavier Diez Esteibar geführte Restaurant Xarma ein sehr warmes, behagliches Innendesign. Dass die beiden bei Juan Mari Arzak und Martin Berasetagui Stationen ihrer Ausbildung absolviert haben, wird schon auf den Tellern sichtbar. Zudem ist alles harmonisch und raffiniert aufeinander abgestimmt und auch die Produktqualität ist von allererster Güte. Hier wird ganz klar auf Sterne-Niveau gekocht. Einzig und alleine der Idiazabal Käse konnte nicht wirklich überzeugen. Und einen wirklich faden Beigeschmack hatte das Wasser ohne Gas, welches in einer Karaffe von den Stadtwerken von San Sebastian gereicht wurde. Hier sollten die Stadtoberen die Leitungsrohre noch einmal richtig überprüfen. 


 Violette Kartoffelsalat auf Porree und Mozzarella Spähre.
 
 Frisch gebratene Spargel (al dente) aus Navarra.
  
Jakobsmuschel und Sauce aus Pimientos del Piquillo.
 
Pasta in Gänseleber- Steinpilzsauce.
 
 Ibericofilet und Champignonsauce.
  
 Kabeljau auf Romesco Sauce.
  
 Idiazabalkäse.
 
Bratapfel.

Keine Kommentare: