19. Februar 2012

Doros WeinSinn: 1998 Haardter Herrenletten, Grauer Burgunder Spätlese trocken, Weingut Ed. Weegmüller

 1998 Haardter Herrenletten, Grauer Burgunder Spätlese trocken, Weingut Ed. Weegmüller
(Alk. 13,5%) Neustadt-Haardt, Pfalz
Im Glas zeigt der GB ein kräftiges Goldgelb, fast schon Bernstein mit einem feinen Wasserrand.
In der Nase und am Gaumen zuerst verhalten. Es lohnt sich zu warten, dann kommen konzentrierte schmelzige Noten von sehr reifen Äpfeln (Dörrobst), grünen Walnüssen, Heu, Wiesenblumen, Stachelbeeren und feinem Kakaopulver.

Dazu kommt dezente Botritis, die für Schmelz sorgt. Kraftvoll, dennoch schlank und frisch, eine tolle Balance zwischen Säure und Extrakt, Alkohol schön integriert, ein langer schmelziger Abgang. Die Frische und elegante Säure, die den spürbar erhöhten Restzuckergehalt unterstützt, lassen nicht unbedingt erkennen, dass der Wein 13 Jahre auf dem Buckel hat. Eine sehr schöne Balance zwischen Säure und Extrakt.

Am nächsten Tag bei Zimmertemperatur wirkt er weiterhin frisch. Kandierte Früchte (Feigen, Maronen), Zwetschgen, Quitten und Orangen-Schalen-Marmelade (also ein bitteres Element) kamen zum Ausdruck. Ein schönes Erlebnis.
(getrunken im Dezember 2011)

Keine Kommentare: