31. Januar 2012

A Fuego Negro - San Sebastian - Spanien

Einer der besten und innovativsten Pintxo Bars in San Sebastian ist sicherlich das Fuego Negro. Gute Musik, sehr kreative kleine Häppchen, ein chilliges Ambiente, wechselnde Kunstausstellungen, sehr gute Weine und den besten Txakoli Agerre, der zudem für gute Stimmung sorgt.


Der McKobe im Tomatenbrötchen mit Bananenchips.

Gaspachowassereis.

Regalize it!

Mini Kebap mit roter Beete.

Spinat-Pulpo Salat mit violetten Kartoffelchips.

Rotwein-Quarkkäsedessert mit frischen Erdbeeren.
Krabbenbrot mit schaumiger Kartoffelaioli.

Das Landei.

Kräuterrisotto.

30. Januar 2012

Schokoladentarte


 200 g 70%ige Zartbitterschokolade mit 150 g Butter und 50 g Zucker in einem heißenWasserbad erwärmen und...

 ... vermengen.

 4 Eier trennen und das Eigelb verrühren und...

 ... langsam zu der Schokomasse geben und gut rühren.

 2 EL Mehl dazugeben.

 Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.
Dann 100g  Zucker in die Masse geben und vermengen.

 Eischnee mit einem Schneebesen ...

... unter die Schokolade heben.

 Den Backofen auf 160 ° C vorheizen.

 Masse in eine mehlierte Tarteform geben und 35 Minuten backen.


Warm mit Vanilleeis servieren.

Leuchtkraft.


27. Januar 2012

Intermezzo: Château Certan de May 1904 - Pomerol - Bordeaux

 
Château Certan de May 1904 - Pomerol - Bordeaux
Alt ist nicht nur die Flasche, die diesen 1904 Certan de May aus dem Pomerol in Bordeaux umhüllt, sondern auch der Inhalt ist in Würde gereift und präsentiert sich für einen über 100 Jahre alten Wein noch erstaunlich frisch. Selbst die Farbe beschert dem Auge keine matte, kaputte Weinpfütze, sondern strahlt noch eine zwar bräunliche, jedoch für diese Farbschattierung vitale Variante aus. Im Duft begegnet dem Verkoster ein Wald, wie er sich im Herbst bei der Pilzsuche präsentiert. Auf der einen Seite unheimlich nebelig, auf der anderen Seite mit schönen Duftnoten nach Pilzen, reifen dunklen Früchten, sowie eingelegten Pflaumen versehen. Rumtopf ist nicht nur im Duft, sondern auch im Geschmack wiederzufinden. Die Säure ist präsent, aber nicht grob oder gar körperschädigend. Der Abgang ist auch noch vorhanden, wenn es ihm auch an der Tiefe ganz großer Weine fehlt. Ein wirklich gut gereifter Wein, der unglaublicherweise von seiner Strahlkraft noch nichts eingebüßt hat. Châpeau, und mal wieder ein Abend, wo man seine Kritik an Bordeauxweinen überdenken sollte!

 

26. Januar 2012

Ein Armer unter Reichen.


Intermezzo: Didier Dagueneau Pouilly Fume Silex 1995 Magnum - Loire - Frankreich


Für alle, die glauben, das die Rebsorte Sauvignon Blanc nicht gut reift (hier Schreibende eingeschlossen) oder der Auffassung sind, das diese im Alter nicht zulegen kann, sei dieser 1995er (!!!) Silex von Didier Dagueneau empfohlen. Eine Symbiose aus leichtem Firn, Gletschereis, reifer Stachelbeere, aber auch noch knackigen schwarzen Johannisbeeren entströmt dem Glas. Das Trinkerlebnis setzt noch eine frische, ja gar knackige Säurestruktur oben drauf. Der Feuersteinuntergrund auf dem die Reben dieses Pouilly Fume wachsen ist ebenfalls durch seine leicht rauchige Note immer noch wahrnehmbar und verleiht dem Wein die besondere Note. Ein eindrucksvolles Erlebnis und ein großes Erbe eines viel zu früh verstorbenen Visionärs!

25. Januar 2012

Intermezzo: Keller Morstein Riesling 2009 - Rheinhessen - Deutschland

Klaus-Peter Keller Morstein Riesling trocken 2009 - Rheinhessen - Deutschland
Was macht einen großen Riesling aus? Kraft, Eleganz, Tiefe, Länge, mehr als ein Pfund Frucht und diesen gewissen Moment für die ewige Erinnerung! Der Morstein 2009 von Klaus-Peter Keller bietet dieses und packt oben noch jede Menge Fantasie für die Zukunft und Lagerfähigkeit dieses einmaligen Stoffes drauf. Hier schlummert Großes, Gewagtes und dennoch so Einfaches in der Flasche: Einer der besten trockenen Rieslinge der Welt!

Knaller des Monats: Teruzzi und Puthod Vernaccia di San Gimignano


Das Weingut: Teruzzi & Puthod:

Teruzzi & Puthod
In dem kleinen aber malerischen Weinort San Gimignano in der toskanischen Provinz Sienna produziert die Familie Teruzzi modern geprägte Weine und ist insbesondere für seine temperaturkontrollierten Weißweine inzwischen weltberühmt. Sicherlich ist es der Verdienst von Enrico Terruzzi, das der Vernaccia di San Gimignano heute mit lauen Sommerabenden, leichten und kristallklaren Weißweinen und mediterranem Lebensgefühl in Verbindung gebracht wird. Das Weingut Terruzi & Puthod gehört somit nicht nur zu dem Vorreiter genussvoller Weißweine Italiens, sondern hat auch einer schlafenden Weinregion zu hohem Ansehen verholfen.

Der Wein: Teruzzi & Puthod Vernaccia di San Gimignano Toscana bianco 2011:
Dieser zu 100 % aus der Rebsorte Vernacchia gewonnene Weißwein aus der Toskana glänzt mit Frühlingsblüten, weissem Tee, Flieder und einem Hauch Limette im Duft. Im Geschmack gesellen sich noch eine leichte, reife Apfelnote und ein wenig Mandeln hinzu. Ein sehr säurearmer Vertreter, der frisch und leicht den Gaumen verwöhnt. Zum absoluten Sonderpreis!

Zum Webshop -> Teruzzi & Puthod Vernaccia di San Gimignano 2011

24. Januar 2012

Werbung und Realität!

Herrliche Aufzeichung von Werbeversprechen und der verkauften Realität von Fast-Food Restaurants. Die geschmacklichen Grausamkeiten können aber selbst die besten Vergleiche nicht aufzeigen. Danke Dario D. von dem Blog alpahila.
Weitere Vergleiche findet man unter diesem Link ---> alphaila.

Orientalischer Salat

Eine kleingeschnittene Zwiebel in Öl anbraten...

... und ca. eine Tasse feinen Bulgur kurz mit anrösten.

Hühnerbrühe und 1 EL Raz el hanout hinzugeben und köcheln lassen.

Getrocknete Aprikosen klein schneiden.

Der Bulgur ist fertig, wenn er bissfest ist und sich sein Volumen ca. verdoppelt hat.
Nach Bedarf Brühe nachschütten. Bulgur abkühlen lassen.

Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne anrösten.

Getrocknete Pflaumen klein schneiden.

Alle Zutaten in einer Schüssel  vermengen und mit ein wenig Kreuzkümmel und Salz nachwürzen. Mit Olivenöl (nicht damit sparen) und Zitrone verfeinern.

Dazu passt hervorragend Lammfilet.

Der passende Wein zu diesem Gericht: 
Abel Mendoza Malvasia Barrica
Ein leichter Anklang von exotischen Fruchtigkeit, weißem Tee und ein Hauch von neuen Barriques, dabei recht knackig und lang am Gaumen. Die Balance zwischen Frucht, getrocknetem Steinobst, der Säure und des Holzeinsatzes ist nahezu perfekt und harmoniert formidabel mit dem Salat!

23. Januar 2012

Klosterhof - Bistro im Maxhaus - Oliver Neuhoff - Düsseldorf: Trüffelmenü und Zaubershow.

Die drei Magier Thomas Berner, Thorsten Happel und Detlef Drenker verblüfften mit herrlichen und spannenden Illusionen. Diese wurden mit Witz, Charme, Karten, Seilen und Walnussschalen präsentiert. Begleitet wurden die Showeinlagen von einem feinen, subtilen Trüffelmenü von Oliver Neuhoff. Eine herrliche Idee für Geist und Bauch!

 Trüffel Triangoli mit Kürbis.


 Seeteufelfilet auf Trüffelrisotto.

 Weideochsenfilet an Trüffelkartoffeln (Liegen hinter dem Filet).


 Dessertvariationen. Nusseis, Schokoladentörtchen mit heißem Kern, Panna Cotta.