29. September 2011

Bodega Forjas del Salnes - Meano - Rias Baixas - Spanien

Man könnte es „Sportgeist“ nennen oder aber auch „Blick über den Tellerrand“. Rodrigo Méndez Arosa von der Kellerei Salnes aus Meaño hat das unerhörte Glück gehabt, den begnadeten Önologen Raul Perez aus Bierzo kennen gelernt zu haben. Mit ihm zusammen hat er es geschafft, in der verschlafenen Weinregion Rias Baixas komplett neue Wege der Weinbereitung einzuschlagen. Ob nun der ein oder andere Weißwein eine malolaktische Gärung im großen Fass durchmacht oder aber uralte Rotweinrebsorten wie die Loureiro Tinto oder die Caiño Tinto ins Barriquefass gelegt werden; es werden atemberaubende Ergebnisse erzielt! Man geht komplett neue Wege, indem man zum Beispiel einen Wein zur Reifung ins Meer legt oder auch mit der Rebsorte Pinot Noir experimentiert. Egal für wie spleenig man die beiden halten will, die Sorgfalt der Arbeit im Weinberg und die penible Kellerarbeit und letztendlich die beeindruckenden Ergebnisse geben ihnen Recht. Hier entstehen von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt große Gewächse.







Keine Kommentare: