28. September 2011

Adega Anselmo Mendez - Melgaço - Vinho Verde - Portugal

Bereits im Jahr 1998 hat Anselmo Mendes in dem kleinen Örtchen Melgaço, welches sich direkt an den nordportugiesischen Fluss Minho schmiegt, seine Kellerei im Vinho Verde-Gebiet gegründet. Obwohl er viele Weingüter in Portugal berät und auch mit seinen eigenen Weißweinen inzwischen Kultstatus im eigenen Land erreicht hat, sind seine Weine hierzulande kaum bekannt. Er hat sich ausschließlich auf die beiden autochthonen Rebsorten Loureiro und Alvarinho konzentriert. Und er produziert daraus nicht nur eine leichte, animierende Vinho Verde-Weißweincuvée, sondern insbesondere viele spannende Alvarinhovarianten. Dabei begeht er den klassischen Ausbauweg, arbeitet mit langen Hefestandzeiten, baut manche Weine im kleinen Barriquefass aus und hat 2009 sogar erstmals einen Einzellagen-Wein herausgebracht. Es sind allesamt Weine, die macher für sich entdecken muss. Eigenständig, charaktervoll und dennoch klar vinifiziert.








Keine Kommentare: