27. September 2011

Intermezzo: Josko Gravner Anfora Breg bianco 2004 - Friaul - Italien

Die Farbe des 2004er Bregs (der aktuelle Jahrgang) von Josko Gravner wirkt sehr gezerrt und oxidativ mit starken bräunlichen Reflexen. Im Duft erwartet man daher eher einen oxidierten Wein, wird aber von der Frische der Cuvée der Rebsorten Sauvignon Blanc, Chardonnay, Riesling Italiano, Pinot Grigio und Ribolla Gialla angenehm überrascht. Im Rachenraum präsentieren sich sehr viele geröstete Nüsse, Waldpilze, Baumrinde und dunkles Brot. Der Wein schmeckt nach Herbst und die wahrnehmbare Salznote erinnert stark an einen Manzanilla Sherry. Insbesondere zu Safrangerichten und großen Krustentieren ein starker Begleiter. Es stellt sich nur die Frage, ob man hier wirklich das Terroir und die Rebsorten herrausschmeckt?


Keine Kommentare: