29. August 2010

Knoblauchrisotto (Fuego Negro - San Sebastian im August 2010)

Hokkaido Kürbissuppe


BIO ( unbedingt) Hokkaido Kürbis waschen ...


und mit Schale klein schneiden.

Kürbis in gutem Olivenöl anschwitzen, klein geschnittene Schalotte hinzufügen.

Große Tasse Hühnerbrühe (möglichst selbstgemacht) hinzufügen, 10 Minuten köcheln lassen, nach Geschmack ungesüßte Kokosmilch unterrühren.

Mit einem spitzen Messer prüfen, ob der Kürbis weich ist; mit Pürierstab klein pürieren.

Mit Fleur de Sal, Pfeffer und einem Spritzer Zitrone abschmecken,
Kürbissuppe mit KürbisÖl verfeinern, es lohnt sich!

22. August 2010

Calamari fritti mit Noppen (und so sollten sie auch sein)

Intermezzo: Pichon Comtesse 1998, Margaux 1994, Ch. de la Tour Clos Vougeot 1998, Meo Camuzet Clos Vougeot 1990, Sauzet Batard Montrachet 98 und 05

Chateau Pichon Comtesse 1998 : Unreife Paprika, metallisch, kaum Abgang. Wieso sind solche Weine eigentlich so teuer?
Chateau Margaux 1994: Reif, warm, Zedernholz, Zigarrenkiste, nach einer Stunde Luft auf den Punkt. Mit viel Frucht und Eleganz.
Ch. de La Tour Clos Vougeot 1998: Veilchen, Dörrobst, feine Reife, geschmeidig und lang am Gaumen
Meo Camuzet Clos Vougeot 1990: Ganz großer Stoff, eine Fülle von vollreifen roten Früchten, vielschichtig, wärmend, belebend, sehr lang und vital in seinem Ganzen. Spektakuläre, permanente Veränderung am Gaumen. Kaum zu toppen!
Sauzet Batard Montrachet 2005: Geröstete Haselnüsse, cremig und vital mit leicht salzigen Noten, breit und dennoch sehr schlank, Nachhall ohne Ende. Ein großes Getränk!
Sauzet Batard Montrachet 1998: Ziemlich lahmer, leicht oxidierter, platter Tropfen, macht eigentlich keinen Spaß mehr.

Eine wirklich gute Sache: Mundraub!

21. August 2010

Der Landwirt

Der Weinminister bei der Verkostung der neuen Jahrgänge

Weinstein

Weinstein sind Kalium- und Kalziumkristalle, die unter bestimmten Bedingungen in der Flasche ausfallen: Die Rebe nimmt aus dem Boden Mineralien auf, die in Form von Salzen im Wein vorhanden sind. Diese verbinden sich dann mit der ebenfalls im Wein befindlichen Weinsäure und es entstehen Kristalle. Weinstein bildet sich gerne in Weinen, deren Trauben folglich lange am Rebstock hingen und somit viele Mineralstoffe aufnehmen konnten ,wie zum Beispiel Auslesen.

Im Weinstein ebenfalls enthalten sind Farbstoffe, Tannine und abgestorbene Hefen.

Die Weinsteinkristalle sind geschmacksneutral und gesundheitlich unbedenklich.


18. August 2010

14. August 2010

Restaurant Haasenmühle - Patu Habacht - Solingen

Iberico mit Pflaume.

Büffelmozzarella, Weinberg-Pfirsich und Zwergbasilikum.

Kartoffelschaum mit Stremellachs und Wupperkaviar.

Geräucherte bergische Forelle auf Passionsfruchtemulsion.

Ricottamaultausche mit Miesmuscheln.

Blaubeerensorbet.

Roulade von der Poularde mit Spitzkohl.

Käse.

Schmandtarte mit weißem Schokoladeneis.

5. August 2010

Besorgniserregend: Vor der Fluggastkontrolle des Urlaubsfluges.

Was gilt bei Flüssigkeiten im Handgepäck?

Das Fassungsvermögen von Flüssigkeitsbehältnissen (Gläser, Tuben, Dosen, etc.) darf 100ml nicht überschreiten. Alle Behältnisse müssen in einem durchsichtigen, wieder verschließbaren Plastikbeutel mit einem Fassungsvermögen von nicht mehr als 1 Liter mitgeführt werden.

Zu den Flüssigkeiten zählen Gels, Pasten, Lotionen, Mischungen von Flüssigkeiten und Feststoffen sowie der Inhalt von Druckbehältern, wie z.B. Zahnpasta, Haargel, Getränke, Suppen, Sirup, Parfum, Rasierschaum, Aerosole, und andere Artikel mit ähnlicher Konsistenz.

Ausnahme: Medikamente sowie Spezial- und Babynahrung, die während des Fluges benötigt werden, unterliegen nicht diesen Bestimmungen.

Duty-Free-Artikel, die hier am Flughafen oder an Bord eines EU-Flugzeuges erworben werden, dürfen weiterhin mitgeführt werden.