14. April 2010

Moderne Nouvelle Cuisine

Der heilige Jakob oder das rote Preis- Leistungswunder Don Jaime 2007:

Voller Erstaunen erschnuppert und erschmeckt man sich diesen Wein aus Zentralspanien. In der Regel dominieren in dieser extrem warmen Regionen der iberischen Halbinsel mediterrane, kraftvolle Weine und man erwartet nicht so einen eleganten und vielschichtigen Vertreter, wie er eher in nördlichen Hemisphären vorkommt. Die einzelnen Rebsorten Tempranillo, Cabernet Sauvignon und Syrah werden alle manuell in kleinen Bottichen geerntet und fermentieren über 6 Monate in Barriques aus amerikanischer Eiche. Der Wein zeigt sich in einem funkelnden Rot und besticht durch Noten nach frischen Brombeeren, Süßkirsche, Vollmilchschokolade und frisch gemahlenem Kaffee. Im Mund wird die Frucht durch eine perfekt ausbalancierte Säure getragen, was den Wein kühl und frisch erscheinen lässt. Wäre nicht die Intensität der Frucht am Gaumen zu spüren und der lange Nachhall präsent, würde man diesen Wein glatt für einen guten Burgunder durchgehen lassen. Das Preis- Leistungsverhältnis sucht in jedem Fall seines gleichen. Ein großer Wein für sehr wenig Geld! Gesamtprodutkion: 10.000 Flaschen Internationale Kritikermeinung: Premios Mezquita 2008: Goldmedaille *** Guia Penin: 88 von 100 möglichen Punkten.

13. April 2010

Tinte...

Casa Alarcon - Vino de la Tierra de Castilla

Im westlichsten Zipfel des riesigen Anbaugebietes La Mancha, hat die Familie von Fernando Andrés eine 850 Hektar große Finca erschlossen. Neben klassischen Käsesorten der Region, Oliven, Olivenölen und verschiedenen Weinen, wird auch eine Pferdezucht aufgebaut. Der Weinanbau erfolgt auf einer Höhe von über 650 Metern über dem Meeresspiegel. Die Reben werden auf der einen Seite dem typischen kontinentalen, trockenen La Mancha-Klima ausgesetzt. Aber auch der mediterrane Einfluss ist durch die Nähe zu den Küstenregionen Valencias in den Weinen zu spüren. Die Reben fußen zudem in den meisten Fällen auf Kalkstein, durch den die Weine eine Frische und Klarheit erhalten, die für diese Region eher untypisch sind. Neben den klassischen Rebsorten der Region, wie Tempranillo, Monastrell und Garnacha, werden auch erfolgreiche Versuche mit französischen Rebsorten erzielt. Insbesondere sind hier Viognier, Chardonnay, Syrah und die schwer zu bearbeitende Petit Verdot hervorzuheben. Ein spannendes Projekt mit einem Wein, der ein herausragendes Preis-Genussverhältinis bietet.






12. April 2010

Comerç 24 / Carles Abellan - Barcelona


Oliven gefüllt mit Sardellen, Goldene Macadamianüsse und Seeteufel mit schwarzem Knoblauch und Sesam.

Limonensüppchen mit Parma- Basilikumstab.

Kleine Gambas.

Austern mit Roter Beete Espuma.

Marinierte Sardinen mit Blutorange und Wasabi.

Kalter Aufguss mit Blüten, Gemüsestreifen und Meeresfrüchten.

Frische Erbsen mit Tintenfisch und Blutwurstbonbons.

Yakisoba mit Schwertmuscheln und Thunfischtatar.

Kabeljau auf einem Spinatbett und Artischockenpüree.

Kaninchenreisgericht.

Riesengamba in Salzlake.

Entrecôte mit Zuckererbsen (asiatisch)

Kleine Käseauswahl.

Schafsjoghurt mit Apfelreduktion und Himbeereis.

"Nescafe".

Schokoladeneis mit Arbequinaolivenöl und grobem Meersalz.

Kleine Patisserie

Bonbons a la Abellan